50 Jahre Gebietsreform der Landkreise

 Einladung zur Tagung am Samstag 25. Juni 2022 in Aichach

 Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Aichach,

 mittlerweile sind 50 Jahre seit dem 1. Juli 1972 vergangen, als mit der Gebietsreform der
 Landkreise eine für ganz Bayern einschneidende Maßnahme in Kraft getreten ist.

 Wir möchten Sie auf eine Tagung der Bezirksheimatpflege aufmerksam, die sich mit diesem
 Thema befasst und die im Pfarrzentrum Aichach stattfindet.

 Den Programmablauf des Tages können Sie dieser Anlage entnehmen: 

 "Programm - Tagung zur Gebietsreform Juni 2022.pdf Download".
 
 Auch die Aichacher Zeitung liefert dazu einen Beitrag: "Landkreis-Reform 1972.jpg Download".

 Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei der Bezirksheimatpflege an:

 Tel. 0821 / 3101 309 oder per Email: heimatpflege@bezirk-schwaben.de.
 
 Für die Bewirtung wird eine Gebühr von 15,-- Euro erhoben.

 Ebenso kann ich Sie heute informieren, dass der Heimatverein Aichach am Samstag 20. August
 die Bayerische Landesausstellung in Ansbach besuchen wird. Nähere Information folgen in Kürze.

 Sehr lang ist inzwischen unsere Liste geplanter Vorträge.
 Zehn Themen und Namen von möglichen  Referent*innen stehen mittlerweile auf der Liste.
 
 Wir wünschen uns, dass wir ab Herbst diese Vortragsveranstaltungen möglichst ohne Einschränkungen 
 durchführen können.

 Mit besten Grüßen

 Wolfgang Brandner

 1. Vorsitzender

 Heimatverein Aichach e. V.

 www.heimatverein-aichach.de

  _______________________________________________________________________________________ 

 Schwäbischer Museumspreis geht an das Aichacher Stadtmuseum

 Am 11. Mai 2022 wurde das Aichacher Stadtmuseum mit dem Schwäbischen Museumspreis
 ausgezeichnet, der von dem ehemaligen Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Hans Frei 2009
 ins Leben gerufen wurde.

 Mit diesem Preis und der von Prof. Frei gegründeten "Hans-Frei-Kulturstiftung" werden
 kleinere, nichtstaatliche Museen für ihre Arbeit und Aussenwirkung ausgezeichnet und in
 Aichach besonders auch das ehrenamtliche Engagement der Aichacher Freundeskreis-
 Mitglieder geehrt.

 Der Vorsitzende des Heimatvereins, Wolfgang Brandner, berichtete in einem kleinen
 Festvortrag über die geschichtliche Entwicklung des Stadtmuseums,das sich im Zeitraum
 von über 100 Jahren zu einem wahren Juwel entwickelte.

 Einen ausführlichen Bericht dazu findet der interessierte Leser im Artikel der Aichacher Zeitung,
 der unter folgendem Link heruntergeladen werden kann:

 Stadtmuseum Aichach Museumspreis.pdf Download

 _______________________________________________________________________________________ 

 Geehrte Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Aichach,

 leider muss auch unser am Dienstag 7. Dezember geplanter Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Liebhart
 abgesagt werden.

 Als Alternative können wir uns in die gar nicht so zahlreiche Literatur zu König Ludwig III. vertiefen oder
 uns einen netten Beitrag im Internet ansehen:

 https://www.youtube.com/watch?v=Ql9YV6LQZz0

 In dieser Folge von insgesamt 6 Videos über die Könige von Bayern erzählen uns deren Macher, auf launige
 Art im bayerischen Dialekt dargebracht, wie König Ludwig III. vom Prinzregent zum König wurde.

 Prof. Dr. Wilhelm Liebhart hat uns freundlicherweise zu unserer Information seinen Text zum 100. Todestag
 von König Ludwig III. als Ersatz für den abgesagten Vortrag zur Verfügung gestellt und Sie können diesen
 Text  unter folgendem Link als Pdf-Datei ansehen und herunterladen: 
 "Amperland Bayerns letzter König.pdf" Download

 Der Beitrag erscheint in der nächsten Ausgabe der sehr empfehlenswerten heimatkundlichen
 Vierteljahresschrift "Amperland":

 https://www.zeitschrift-amperland.de/ueber_amperland.php

 MIt herzlichen Grüßen und besten Wünschen

 Wolfgang Brandner

 1. Vorsitzender
 Heimatverein Aichach e. V.

  www.heimatverein-aichach.de

 _______________________________________________________________________________________ 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 unser Jahrbuch "Altbayern in Schwaben" ist erschienen.
 Das neue Heimatbuch wurde in einer kleinen Veranstaltung vorgestellt.
 
 Der Vorstellung des neuen Jahrbuches können Sie unter folgendem Link mit einem kurzen Youtube-Film
 beiwohnen:

 https://www.youtube.com/watch?v=XTAtRccvb1U

 Wir werden das Werk in den nächsten Wochen verteilen und hoffen es findet interessierte Leser.

 Mit freundlichen Grüßen

 Wolfgang Brandner

 1. Vorsitzender

 Heimatverein Aichach e. V.

 www.heimatverein-aichach.de

 _______________________________________________________________________________________ 

 Aichach, 1.11.2021

 Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Aichach,

 nach langer Unterbrechung dürfen wir Sie heute zu drei Vereinsterminen einladen.
 Bitte beachten Sie, dass alle Veranstaltungen aufgrund gesetzlicher Vorgaben nur unter Beachtung
 der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) durchgeführt werden können.
 Bitte bringen Sie daher den entsprechenden Nachweis mit, wenn Sie an unseren Aktivitäten teilnehmen 
 möchten.

 500 Jahre Fuggerei – Busfahrt nach Augsburg
 Am 23. August 1521 schrieb Jakob Fugger in einer Stiftungsurkunde seine Fuggerei-Stiftung für die
 Ewigkeit fest. Zu diesem Jubiläum veranstaltet das Maximiliansmuseum Augsburg die Sonderausstellung
„Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“. Nach der Führung durch die Ausstellung mit ihren
 hochrangigen Objekten haben wir noch Zeit uns in der Dauerausstellung umzusehen. Die Fahrt klingt mit
 der Einkehr in die denkmalgeschützte „Kälberhalle“ im Schlachthofquartier aus.

 Zum 100. Todestag von König Ludwig III. – Vortrag in der TSV-Halle in Aichach
 Am 18. Oktober 1921 starb mit Ludwig III. der letzte regierende bayerische König.
 Damit ging die Herrschaft der Wittelsbacher endgültig zu Ende. Prof. Dr. Wilhelm Liebhart stellt uns
 in einem Vortrag die Biografie des Monarchen vor und bewertet die Ereignisse dieser für Bayern so
 einschneidenden Jahre.

 Antike am Königsplatz – Busfahrt nach München
 Glyptothek und Antikensammlung am Münchner Königsplatz gehören zu den international führenden
 Museen für antike Kunst. Hier sind griechische, römische und etruskische Meisterwerke in einer Qualität
 und Fülle zu erleben, wie man sie sonst nur an wenigen Orten auf der Welt - in Berlin, Paris, London oder
 New York - finden kann. Nach dem Besuch beider Häuser unter fachkundiger Führung, werden wir in den
 traditionsreichen „Löwenbräukeller“ am Stiglmaierplatz einkehren.

 Wichtige Anmerkung:

 Die Details zu den oben genannten Veranstaltungen finden Sie unter dem Punkt "Programmvorschau".
 
 Mit freundlichen Grüßen

 Wolfgang Brandner

 Heimatverein Aichach e.V.
 
 1. Vorsitzender

_______________________________________________________________________________________ 

 Jahresgabe 2021 „Altbayern in Schwaben“
 Wir freuen uns, dass auch im Jahr 2021 „Altbayern in Schwaben" - das Jahrbuch für Geschichte und Kultur -
 erscheinen wird. Sie erhalten das neue Heimatbuch als Jahresgabe für alle Vereinsmitglieder wie gewohnt
 noch vor Weihnachten zugestellt.

 Wolfgang Brandner
 Telefon:  +49 (0)8251 92-4870

 E-Mail:    khb.aichach@lra-aic-fdb.de
 Website: www.lra-aic-fdb.de

 _______________________________________________________________________________________ 

 Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Aichach,
 
 die Corona-Pandemie spielt im täglichen Miteinander immer noch eine Rolle und so können wir wohl noch
 einige Zeit nicht zum Normalzustand zurückkehren.

 Als Lichtblick für unsere Mitglieder und alle geschichtlich Interessierten gibt es nun einen Nachschlag auf die
 2020 in Friedberg und Aichach stattgefundene Landesausstellung.

 Im Nachgang zur Bayerischen Landesausstellung 2020 lädt die Stadt Aichach als Veranstalter zu einer
 multimedialen Inszenierung ins FeuerHaus Aichach ein.

 Unter dem Motto "Stadt im Wandel - vom Mittelalter zur Smart City" wird das Thema "Städtegründung
 durch die Wittelsbacher Herzöge" anhand von Beispielen aus dem Mittelalter bis zur Neuzeit fortgeführt.
 Das Haus der Bayerischen Geschichte fungiert hierbei als Partner.

 Besucher können dies im Zeitraum vom 19. Juni bis 21. November 2021 im FeuerHaus Aichach miterleben.

 Und mit dem neuen Aichacher Kulturticket 2021 sind neben dem FeuerHaus, das Stadtmuseum Aichach,
 das Wittelsbacher Museum im Unteren Tor und die aktuelle Ausstellung im Sisi-Schloss zu besichtigen.
 
 Die Tickets gibt es im FeuerHaus, im Stadtmuseum, im Sisi-Schloss und bei der Stadtverwaltung Aichach.
 
 Erwähnenswert wäre noch, dass die Corona-Schutzmaßnahmen an den Ausstellungsorten zu beachten sind.

 Nähere Einzelheiten finden Sie in dem 2-seitigen Flyer, den Sie unter folgendem Link herunterladen können:
 Flyer_Stadt_im_Wandel.pdf --> Download.


   

 _______________________________________________________________________________________ 

 Endlich lieferbar ist nun auch wieder die

 Broschüre 900 Jahre Wittelsbach und Aichach
 
 Die seit langem vergriffene Ausgabe dieser Broschüre steht nun wieder zum Kauf zur Verfügung.
 Zu beziehen im Buchhandel, den Aichacher Museen und im Rathaus am Stadtplatz.
 
 ISBN 978-3-938330-17-3
 
 Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!  _______________________________________________________________________________________ 

 Im Jahr 2015 hatte der Heimatverein Aichach die Broschüre zum Wittelsbacher Jubiläum so angekündigt:

 "Im Jahr 2015 wurde ein besonderes Jubiläum gefeiert"

 Der nachstehende, unveränderte Textbeitrag beschreibt den Hintergrund des Jubiläums.

 

 900 Jahre Wittelsbach und Aichach

 Am 1. November 2015 steht ein bedeutendes Jubiläum bevor:
 Die bisherigen Grafen von Scheyern nannten sich im Jahr 1115 erstmals (in einer Urkunde Kaiser
 Heinrichs des V.) nach ihrer Burg in Oberwittelsbach. Sie wurden erst damit zu Wittelsbachern.
 Die hochrangige Dynastie, deren Wurzeln in unserer Heimat liegen, lenkte über Jahrhunderte die
 Geschicke Bayerns als Pfalzgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige. Die Macht der Wittelsbacher
 beschränkte sich jedoch nicht nur auf das bayerische Stammesgebiet. Die Dynastie stellte Kurfürsten
 der Pfalz und Herzöge von Jülich-Berg und Zweibrücken. Weiterhin entstammten der Familie
 zahlreiche Fürstbischöfe von Köln, Deutsche Kaiser und Könige sowie Könige von Dänemark,
 Griechenland und Schweden. Weibliche Mitglieder des Hauses heirateten in bedeutende
 europäische Fürstenhäuser ein. 

 Zum Thema ist im Holzheuverlag, Marktoberdorf, eine Broschüre (ISBN 978-3-938330-17-3) mit 52 Seiten
 erschienen, die im Buchhandel zu beziehen ist.
 Auch in den  Aichacher Museen oder im Rathaus am Stadtplatz kann das kompakte Werk gekauft werden.

 ________________________________________________________________________________________

 

Eine Zukunft für die Vergangenheit